Ergebnisse 4er-Tisch Weltmeisterschaft 2019

4 Tables. 4 Titles. One Passion!

Zu diesem Menschen (ist er überhaupt einer?!) gibt es nicht viel zu sagen…
Bereits zum 5. Mal wurde die WM in Altenkirchen ausgerichtet, zum 5. Mal stand ein de Vries ganz oben auf dem Siegerpodest. Während sich im Prämierenjahr noch sein Bruder Boris de Vries den Titel sichern konnte, stand zuletzt nur einer ganz oben:
Der König der 4 Tische, der Maestro, der Dominator, The Dutch Destroyer, Martijn de Vries!!!
Lediglich einmal musste er zittern, als ihn Tom Meyer an den Rand einer Niederlage drängen konnte. Nach dieser Schrecksekunde für den großen Favoriten wieder das gewohnte Bild. Martijn ließ sein Gegner rennen, kämpfen und hoffen, um am Ende doch wieder in gewohnt lässiger Manier den Ball einzulochen!
Weiterhin erwähnenswert der überragend starke Auftritt von Nico Strasser. Er schaltete im Achtelfinale den Exweltmeister Boris de Vries aus, kämpfte Alexander Brigault im Viertelfinale nieder und deklassierte den starken Felix Wilke im Halbfinale…ganz großes Kino!
Und noch einer ließ die gut gefüllte Halle immer wieder beben, Gerben Last! Dem mehrfachen Paralympics-Teilnehmer und Paralympics-Sieger von 2004 aus Holland reichte das olympische Motto „Dabei sein ist alles“ nicht aus. Gerben begeisterte die Massen mit spektakulären Ballwechseln und spielte sich bis ins Halbfinale vor. Doch auch er konnte den Siegeszug von Martijn de Vries nicht stoppen und verlor in drei Sätzen.

Gedoppelt wurde auch…
Überraschenderweise suchte man die de Vries Brüder auf der Doppel-Siegerliste vergeblich. Das favorisierte Duo aus Holland musste bereits früh im Turnier die Segel streichen, wodurch die Bahn frei war für den großen Coup der Franzosen. Das eingespielte Team Brigault/Brocard holte sich letztlich verdient den Titel und darf sich Doppelweltmeister 2019 nennen.

Einmal mehr ein sehr fettes Turnier und in der Breite sehr stark besetztes Teilnehmerfeld in der Herren A-Klasse, an dessen Spitze Martijn de Vries einsam seine Kreise zieht. Die Frage, ob Martijn doch menschliche Züge besitzt und vielleicht bezwingbar ist, wird allerdings frühestens im Jahr 2020 beantwortet…oder auch nicht?! Er wird auf jeden Fall alles daran setzen, seinen Legendenstatus weiter auszubauen…