Ergebnisse 4er-Tisch Pro Tour in Braunschweig 2016

We Made Braunschweig Great Again – 3te Auflage der Lehndorfer Open trotz Hiobsbotschaft ein Erfolg
Braunschweig. Obwohl die ganze Turnierveranstaltung und damit der 4er-Tisch Pro Tour Standort Braunschweig, am Samstagmorgen kurzzeitig auf der Kippe stand, da die Sporthalle bzw. der Hallenaufbau Freitagnacht von jugendlichen Randalierern beschädigt und zerstört wurde (wir berichteten), kann Braunschweig im Gesamtfazit auf ein gelungenes Pro Tour – Turnier zurückblicken. Eines steht fest: Braunschweig lässt sich von nichts und niemandem unterkriegen – 2015 ist wenige Wochen vor der 2ten Auflage die Halle durch Brandstiftung abgebrannt, nun 2016 vor der 3ten Auflage wurde der Hallenaufbau beschädigt, trotzdem konnte das Turnier in beiden Jahren planmäßig stattfinden!
Insgesamt kämpften 72 Sportler über 2 Turniertage um wertvolle Weltranglistenpunkte, darunter auch 2 Spieler aus Polen, die auch bei der WM wieder an den Start gehen werden.
Am Turniersamstag wurde die B-Konkurrenz mit 40 Startern ausgespielt. Die 16 Achtelfinalisten qualifizierten sich für die A-Konkurrenz am Sonntag, sodass neben den 16 im Voraus vergebenen Wild Cards ein 32er-Feld entstand.
B-Konkurrenz:
Im Einzel musste sich Till Körner vom DJK Blau-Weiß Münster, WRL-28ter und an 1 gesetzter der B-Konkurrenz, im Finale mit 2-3 dem Gesamtsieger Philipp Siekmann vom TTC Mennighüffen geschlagen geben. Körner, dem nach vorherigen K.O.-Siegen gegen seinen Lehndorfer Doppelpartner und Turnierorganisator Felix Bach (Achtelfinale),  Heimspieler Christian Ehrlich vom SV Broitzem (Viertelfinale) und den Leipziger Alexander Forner (Halbfinale), im Finale einfach die letzten Körner fehlten, sollte im Doppel jedoch der große Erfolg gelingen. Im Doppel konnten sich Bach/Körner gegen die beiden polnischen Vertreter (Halbfinale) und gegen das Wuppertaler Doppel Hübner/Seifert (Finale) durchsetzen. Einzelsieger Philipp Siekmann verlor am ganzen Turniertag kein einziges Spiel und konnte sich so bei seiner ersten Teilnahme an einem 4er-Tisch Turnier direkt den Titel in der B-Konkurrenz sichern.
A-Konkurrenz:
In den Doppel-Halbfinalspielen standen sich Bach/Körner, gepusht vom Sieg in der B-Konkurrenz am Vortag, dem top-gesetzten Doppel Grothe/Schüller gegenüber, mussten sich aber trotz Satzführung geschlagen geben. Schüller/Grothe siegten anschließend souverän im Finale gegen Pellny/Wahl, die zuvor im Halbfinale das Kasseler Überraschungsdoppel Kraft/Wild besiegt hatten. Thomas Pellny konnte seine Finalniederlage im Doppel jedoch durch eine wiederholt (zuvor schon Gesamtsieger in Bad Marienberg und Luxemburg) überzeugende Einzelleistung wettmachen. Im Achtel- und Viertelfinale bezwang Pellny die beiden Leverkusener Wahl und Schüller, um anschließend im Halbfinale Markus Grothe aus Bergneustadt und im Finale den Brackweder Dwain Schwarzer zu besiegen. Schwarzer konnte sich zuvor im Halbfinale gegen Niklas Otto vom SC Hemmingen-Westerfeld durchsetzen.
 Nachfolgend alle Platzierungen:

Herren B-Doppel:

  1. Bach / Körner (GER)
  2. Hübner /Seifert (GER)
  3. Grzegorczyk / Slivinski (POL) und Draber / Schuck (GER)

 

Herren B-Einzel:

  1. Philipp Diekmann (GER)
  2. Till Körner (GER)
  3. Kuba Grzegorczyk (POL) und Alexander Fomer (GER)

 

Herren A-Doppel:

  1. Grothe / Schüler (GER)
  2. Pellny / Wahl (GER)
  3. Kraft / Wild (GER) und Bach / Körner (GER)

 

Herren A-Einzel:

  1. Thomas Pellny (GER)
  2. Dwain Schwarzer (GER)
  3. Markus Grothe (GER) und Niklas Otto (GER)

 

Herren B Einzel Endrunde:

 

Herren A Einzel Endrunde:

 

 

Alle Ergebnisse is der Übersicht:

Gruppen-Doppel-B
KO-Doppel-B

Gruppen-Doppel-A
KO-Doppel-A

Gruppen-Einzel-B
KO-Einzel-B

Gruppen-Einzel-A
KO-Einzel-A