Regelwerk

9u5ss184xkbb85h3ws7x6288nr212s[1]Das Regelwerk in Kürze

  • Der Tisch ist 4mal so groß wie die gewohnte Spielfläche.
  • Das Netz ist 30 Zentimeter (Banden auf eine gewöhnliche Bank) hoch und ragt an den Seiten 32 Zentimeter weit heraus.
  • Der Ball darf 2 mal aufspringen.
  • Um den Ball zu erreichen darf man sich auf dem Tisch abstützen bzw. sich darauf lehnen, jedoch nicht darauf stehen.
  • Sollte der Gegner den Ball so ums Netz spielen, sodass dieser auf der eigenen Seite rollt, gilt dies als ein Tischkontakt und der Ballwechsel wird fortgesetzt. Sollte der Ball nicht rollen sondern mehrfach auftippen, greift die Regel, dass der Ball nur 2 mal aufspringen darf.

Einzel

  • Die Aufschlagregel ist ähnlich der im Tischtennis.
  • Der erste wird von rechts nach links, der zweite von links nach rechts ausgeführt.
  • Man hat jeweils “2 Versuche”.
  • Der Aufschlag muss so ausgeführt werden, dass er das 2. Tischviertel erreicht oder zur Seite rausspringt.
  • Das Aufschlagrecht wechselt alle zwei Punkte
  • Ein Satz endet, wenn ein Spieler 11 Punkte erreicht hat. Der Satz muss allerdings analog zum Tischtennis mit zwei Punkten Vorsprung gewonnen werden.

Doppel

  • Es wird zunächst von rechts nach links aufgeschlagen, dann von links nach rechts.
  • Man hat auch im Doppel jeweils 2 Versuche für den Aufschlag.
  • Der Gegner auf den geschlagen wird wechselt zum Rückschlag ebenfalls die Seite.
    A auf X, X auf B, B auf Z, Z auf A, A auf X….
  • Es wird wie beim Tischtennis abwechselnd geschlagen!

Das gesamte offizielle 4er-Tisch-Regelwerk:
Offizielles_4er_Regelwerk